Profil

Dr. Eva Bürgel

Nach meinem Studium (Romanistik und Geschichte) habe ich Französisch und Geschichte an Gymnasien in Hilden und Remscheid unterrichtet. Wichtig war mir, den Kindern und Jugendlichen die Freude am Lernen zu erhalten und ihre Fähigkeiten und Ressourcen mit ihnen zusammen zu entdecken und zu fördern. Aus diesem Wunsch heraus sind auch meine Kinderbücher entstanden.

Im Lauf der Zeit wurde mir die Bedeutung einer gelingenden Kommunikation immer klarer, und die Beschäftigung mit diesem Thema wurde zu einer neuen Herausforderung, die schließlich zu meiner jetzigen Tätigkeit führte. Mit zwei Schwerpunkten gestalte ich meine Coaching-Praxis:

Der erste Schwerpunkt ist das KonfliktCoaching, in dem ich Menschen begleite, die in einem inneren Konflikt – z.B. wegen einer anstehenden Entscheidung – stehen oder Möglichkeiten suchen, Streit und Auseinandersetzung bei Meinungsverschiedenheiten in der Familie oder am Arbeitsplatz zu klären. Zu diesem Schwerpunkt gehört auch die Mediation, die professionelle Begleitung, wenn feststeht, dass z.B. eine Trennung vom Partner / von der Partnerin ansteht. Den zweiten Schwerpunkt bildet das LernCoaching. Lernblockaden und Prüfungsängste verlieren ihren Einfluss auf das Lernen durch eine einfühlsame und gezielte Beratung und Entkopplung der Ängste.

Die Grundlagen meiner Arbeit bilden meine Zertifizierungen in der Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg, im NLP und als Mediatorin. Darüber hinaus verfüge ich über Qualifikationen in BrainGym, Optimaler Gehirnorganisation und klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers.

Eva Bürgel, Es spukt auf Schloss Burg, Wuppertal, Born-Verlag, 4. Auflage 2013

Eva Bürgel, Die Schlacht bei den Felsenkirchen – Felix‘ phantastische Suche nach dem König des Ruhrgebiets, Remscheid, Seehund-Verlag 1990